ssh

OpenWrt: ssh und remote login

(in Arbeit)

Referenz: Artikel Secure Shell (ssh)

Konfiguration in: /etc/sysconfig/dropbear

Schlüsselpaar erstellen (bspw: unter Linux):

cd ~/.ssh
ssh-keygen -t rsa -C "router `date +%Y-%m-%d`" -f id_rsa-router

Auf den Router kopieren:

scp ~/.ssh/id_dsa-router.pub root@192.168.0.3:/tmp

Schlüssel eintragen in: /etc/dropbear/authorized_keys

Der umgekehrte Weg: von Windows nach X (ssh)

Im Artikel PuTTY: Remote Desktop über Jump Server (ssh) ging es darum, eine sichere Verbindung zu einem Windows-Rechner über RDP herstellen zu können. Hier ist nun in aller Kürze der umgekehrte Weg beschrieben: Eine sichere "grafische" Verbindung von einem Windows-Rechner auf einen unixoiden Rechner. Dabei können Programme auf dem entfernten Linux-Rechner gestartet werden, deren grafische Ein- und Ausgabe auf dem lokalen Windows-Rechner geschieht.

PuTTY: Remote Desktop über Jump Server (ssh)

Eine sichere Wartung via Remotedesktopverbindung ist etwas heikel übers Internet. Hoch verschlüsselt und nicht abhörbar geht es via der Secure Shell (ssh-tunnel).

Secure Shell (ssh)

Die Secure Shell (ssh) bietet mehr als nur ein verschlüsseltes Terminal Login auf einen anderen Computer. Hier ein kurzer Überblick über die Erstellung von Schlüsseln und wie man sie einsetzt.

Vorbereitung und -bemerkung

Bemerkung: Die in diesem Dokument verwendeten Domainnamen sind auf lokale Netze angelegt und in der Form: remote.host.local

Inhalt abgleichen